Gesund und munter in 2019

Da das eine oder andere Glas Glühwein mittlerweile schon hinter uns liegt, das Weihnachtsmenü durchgeplant ist und die kalte Jahreszeit vermutlich gerade erst angefangen hat, wirds jetzt Zeit an unsere Gesundheit zu denken.

Aus diesem Grund habe ich ein paar „Powerdrinks“ zusammengestellt, die unsere Immunabwehr unterstützen und genug Kraft für den Tag geben (hilft auch gegen Katerstimmung).

Rote Bete-Apfelpunsch

Zutaten (reicht für 3 Portionen):

  • 150 mL Rote Bete-Saft
  • 150 mL naturtrüber Apfelsaft (ohne Zuckerzusatz)
  • 3 Orangen (Bio)
  • 250 mL Wasser
  • 2 cm Ingwer (Bio, mit Schale)
  • 1 Zimtstange
  • 3 ganze Nelken
  • ½ Flasche Rotwein (optional)

Zubereitung:

  1. Eine halbe Orange in Scheiben schneiden, den Rest auspressen.
  2. Ingwer in Scheiben schneiden.
  3. Rote Bete-Saft, Apfelsaft und Wasser in einen großen Kochtopf geben und kurz aufkochen lassen. Hitze reduzieren und die Zimtstange, Nelken, Ingwer- und Orangenscheiben dazugeben, Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Wenn ihr Rotwein benutzt, dann jetzt dazugeben und erhitzen, aber nicht noch einmal aufkochen.

Anmerkung:

  • keine Sorge, die rote Bete schmeckt man nicht heraus, probiert es mal aus!
  • frischer Kurkuma schmeckt in dem Getränk auch superlecker, da jedoch nur eine nagelgroße Menge in den Topf geben, da Kurkuma sehr aromatisch ist

Ingwer-Shot

Ein Ingwer-Shot ist im Vergleich zu einem frisch aufgebrühten Ingwertee deutlich nährstoffreicher, da durch die Hitze einige Nährstoffe zerstört werden. Das Trinken des Shots erfordert etwas Überwindung, aber es lohnt sich.

Zutaten:

  • 3 Zitronen
  • 100 g Ingwer
  • 100 mL Agavendicksaft- oder Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Die Zitronen auspressen, den Ingwer grob würfeln. 
  2. Zitronensaft, Ingwerwürfel und Süßungsmittel im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  3. Den Ingwer-Zitronen-Saft in eine Glasflasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält er sich einige Tage. Vor Gebrauch gut schütteln.

Holunder-Kurkuma-Trunk

Zutaten:

  • 250 mL Holunder Direktsaft (gibt es in der Drogerie) 
  • 1 cm frische Kurkumawurzel oder ½ TL Kurkumapulver
  • 1 TL Honig
  • 2 dünne Scheiben frischen Ingwer

Zubereitung:

  1. Holundersaft mit einem kleinen Stück frischer Kurkumawurzel und Ingwerscheiben im Mixer vermengen und anschließend im Kochtopf kurz erhitzen, jedoch nicht zum Kochen bringen.
  2. Einen Teelöffel Honig unterrühren und sofort warm genießen. 

Anmerkung:

  • den restlichen Holundersaft kann man abends erwärmt mit etwas Honig trinken, das beruhigt und sorgt für einen guten Schlaf (besonders bei Kindern zu empfehlen)

Ingwer-Zitronen-Tee

Zutaten (reicht für vier Portionen):

  • 1 großes Stück Ingwer (bio, circa 4-5 cm)
  • 800 mL Wasser 
  • 2 Zitronen 
  • 3 EL Honig

Zubereitung:

  1. Den Ingwer mit Schale in Scheiben schneiden und in einen mit dem Wasser befüllten Kochtopf geben und aufkochen.
  2. Die Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen, anschließend vom Herd nehmen.
  3. Zitronen auspressen und mit dem Honig in das Ingwerwasser rühren.
  4. Warm, in kleinen Schlucken genießen.

Anmerkung:

  • wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, wirkt dieser Tee Wunder
  • dank Vitamin C der Zitrone, der entzündungshemmenden Wirkung von Ingwer und dem antibakteriellem Honig ist der Tee eine echte Powerbombe
  • beim Honig sollte man zu deutschem Honig, kaltgeschleudert greifen, da dieser die meisten Nährstoffe enthält

So, ich bin jetzt umringt von Powerdrinks und werde mir diese jetzt gemütlich auf dem Sofa genießen. Da kann eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?

Ich wünsche schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten, gesunden Rutsch ins neue Jahr! 

Eure Britta

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.